Tamedia verharmlost Schmiergeldzahlung an Swissmedic

Logo_Portrait.jpg

Welche Impfstoffe und welche Medizinprodukte kommen in der Schweiz zum Einsatz? Dies entscheidet die Zulassungsbehörde Swissmedic welches dem Departement des Innern amgehört.

PDF-Sicherung – Artikel 20 Minuten

Tamedia verharmlost Schmiergeldzahlung an Swissmedic

Nach bekannt werden der 2`000`000 Schmiergeld-Zahlung von GAVI (Bill Gates Impfallianz) an die Schweizer Zulassungsbehörde für Medikamente SWISSMEDIC, schleicht nun auch TAMEDIA mit seinem 20MINUTEN um die Ecke und versucht die Affäre bestmöglich unauffällig zu vernebeln. Das Mainstream-Blatt will bei den Schmiergeldzahlungen eine gewisse «Problematik» erkannt haben.

mw \ Weitere Pseudorecherche von Barbara Scherer und Fabian Pöschl zwecks Vernebelung ergaben: Politiker seien sich über die Beurteilung der Schmiergeldzahlung uneins. Als ob sich Politiker jemals einig wären und dies von etwelcher Bedeutung wäre. Es wird suggeriert, man könne die Schmiegeldzahlungen also so oder so betrachten. Danach wird vorwiegend eine linke NGO zitiert und die Meinung einer Politikerin der Grünen wiedergegeben.

Die Millionen seien projektgebunden, Unabhängigkeit würde gewahrt, alles nicht so schlimm, so das einhellige Credo. Garniert wird das Machwerk noch mit dem üblichen Kram etwelcher Verschwörungstheorien.

——————————————
RICHTER NICHT BESTOCHEN
——————————————

Mit gleicher Argumentation operiert auch der deutsche SPIEGEL-Verlag, der von Bill Gates mit 2'300'000 Euro geschmiert wurde. Projektbezogen, Unabhängigkeit bleibt gewahrt, alles kein Problem. Man entlarve diese naive wie treudoofe Argumentationskette mit dem Vergleich:

Alles kein Problem, die Rolex für den Richter ist handlungsbezogen und dient ausschließlich zur Feststellung der Uhrzeit, Unabhängigkeit bleibt gewahrt. Höchstens etwas problematisch! Es gibt auch Menschen, die glauben, dass Richter Ausserirdische einer fremden Galaxie seien.

Wie vielfach erwähnt:

Medienhäuser wie Tamedia sind nicht Teil der Lösung, sondern maßgeblicher Teil des Problems! Sie haben mehr Macht als Politiker. Denen droht nämlich der faschistoide Bann der öffentlichen (existentiellen) Vernichtung, sollten sie sich außerhalb der vorgespurten international-sozialistischen Marschrichtung bewegen.

20Minuten

berichtete am 25.9.20 über die den GAVI / Swissmedic Korruptionsaffäre

grün-1.png

n​ew swiss journal gmbh

postfach, 4009 basel, e-mail
​konzept, grafik, web- & database/design
martin widmer, new swisss journal gmbh