Tamedia «SonntagsZeitung» fordert Impfzwang für alle Bürger

Logo_Portrait.jpg

Chefredaktor Tamedia / SonntagsZeitung

Tamedia «SonntagsZeitung» fordert Impfzwang für alle Bürger

Der Chefredakteur der renommierten Schweizer Sonntagszeitung fordert einen Impfzwang für alle Bürger sowie Massnahmen zur Diskriminierung für Verweigerer.

Den Hebel, wie der Impfzwang umgesetzt werden soll, liefert Chefredaktor Arthur Rutishauser gleich mit. So sollen Menschen mit Berufsverbot belegt werden, sollten sie sich einem von ihm geforderten Impfdiktat widersetzen.

Ausserdem: Wer nicht «mitmacht», der soll von sogenannten Öffnungsschritten ausgeschlossen werden und den Eintritt ins Kino oder zu Fussballspielen verwehrt bleiben. Es brauche dazu «kreative Ideen» und «mutige Politiker»

Eierlegende-Wollmilch-Drecksau

Arthur Rutishauser will keinen Impfzwang, er will bloss Menschen ohne Impfung diskriminieren. Arthur Rutishauser will seinen Impffaschismus auch nur dann umgesetzt sehen, wenn ein Impfstoff sicher sei. Und Arthur Rutishauser will auch nicht selbst Hand anlegen, «mutige Politiker» sollen dies übernehmen. Arthur Rutishauser begnügt sich bescheiden mit seiner Stellung als widerlicher Schreibtischtäter. Doch Arthur Rutishausers menschenverachtenden Ideen sind fernab von jeglicher Notwendigkeit:

Sie sind boshaft, faschistoid und grundlegend falsch. Es versterben nämlich seit mehreren Monaten keine Menschen an Corona. Es versterben, wenn überhaupt, vorerkrankte Betagte, die an ihren Vorerkrankungen sowieso verstorben wären. Ruthishausers angesprochene Jobverluste sind auch keine Konsequenz von Corona. Vielmehr sind es Propagandisten wie Arthur Ruthishauser, die mit ihren Fakenews Politiker in die falsche Richtung hetzten und – wie Figura zeigt – es unverändert tun.

Unbestritten ist: Es gab nie eine Übersterblichkeit, ergo gab es nie eine Katastrophe! Unbestritten ist: Dank Panikmedien verhielten sich unsere Politiker so, als befänden wir uns mitten in einer apokalyptischen Katastrophe! Als Konsequenz haben wir nun die grösste Welt-Wirtschaftskrise seit dem Zweiten Weltkrieg.

Propandistische Scheinjournalisten wie Arthur Rutishauser sind darum die schuldigen Verantwortlichen und gehören vor Gericht gestellt. Sie sind die eigentlichen Todfeinde der Wahrheit! Die Totengräber der Demokratie! Ihr propagierter International-Sozialismus unterstützt die Errichtung einer Gesundheitsdiktatur. Dies muss mit allen Mitteln verhindert werden.

Beachten sie dazu auch das Kurzvideo oben unter dem Titel «Todfeinde der Wahheit».

grün-1.png

n​ew swiss journal gmbh

postfach, 4009 basel, e-mail
​konzept, grafik, web- & database/design
martin widmer, new swisss journal gmbh