Zum zweiten mal innerhalb einer Woche – Kulturterrorist aus Albanien sticht Schweizer nieder



Bei einem «St. Nikolaus-Zug» in Rickenbach (Schweiz) wurde ein Schweizer von einem 15 jährigen Albaner mit einem Messer niedergestochen. Die Polizei konnte den Kulturterroristen festnehmen.



Die Verletzungen des Opfers waren glücklicherweise nicht lebensbedrohlich. Die Rettungsambulanz brachte den Verletzten in ein Krankenhaus, wo die Schnitt- / Stichwunde genäht werden konnte.



Der Schweizer war mit einem als Moor verkleidet an einem «St. Nikolaus-Umzug» unterwegs. Warum der Migrant aus Albanien plötzlich ein Messer zückte und auf ihn einstach, war nicht ersichtlich. Er habe weder mit jemandem eine Auseinandersetzung gehabt, noch habe er jemand provoziert, erklärte das Opfer gegenüber Medien. Immer öfters werden Schweizer zufällig Opfer von Gewalttaten von Kulturterroristen. Vor wenigen Tagen wurde ein Kunde in einem Bieler Migros von einem Albaner mit mehreren Messerstichen brutal niedergestochen – zum Artikel.


#migr #chta #fuss

Frankreich kehrt zu «Anstand» und «freundschaftlicher Nachbarschaft» zurück

Medien «Gehirnwäsche» funktioniert: Schweizer Bevölkerung hat wenig Angst vor Wirtschaftskrise

Nach den 1'000 Milliarden für ihren Greendeal, verkündet von der Leyen weitere Zahlungsversprechen

Eveline Widmer Schlumpf kehrt in Bundesrat zurück — neues Notstandsgesetz macht es möglich

Erste Partei kehrt zur Vernunft zurück! SVP verlangt baldige Kursänderung des Bundes bei Corona

Schweizer Notstands-Verordnungen des Bundesrats erstmals vor Gericht

neuester

Frankreich kehrt zu «Anstand» und «freundschaftlicher Nachbarschaft» zurück

194421

x gelesen

Astrophysiker und Meteorologe Piers Corbyn: CO2-Theorie ist grösster Unsinn den es je gab

beispiel.png
beispiel.png
beispiel.png
beispiel.png

​​New Swiss Journal GmbH

Postfach

4009 Basel

E-Mail
 

Konzept – Grafik – Webdesign
Herausgeber – Martin Widmer