Vom Iran gesteuerte Milizen böllern im Irak mit Mörsergranaten herum und spielen mit der Zündschnur



Die hochgesicherte Grüne Zone in Bagdad und der irakische Luftwaffenstützpunkt Al-Balad, auf dem auch US-Soldaten stationiert sind, sind am Samstag nach Angaben aus Sicherheitskreisen fast zeitgleich von mehreren Geschossen getroffen worden.


mw Redaktion • Quelle Keystone



Nach Angaben der irakischen Armee gab es bei beiden Angriffen keine Opfer. Den Angaben aus Sicherheitskreisen zufolge schlugen zwei Mörsergranaten in der Grünen Zone in Bagdad ein, in der sich auch die US-Botschaft befindet.


Nach Angaben des irakischen Militärs schlug ein Geschoss innerhalb der Zone ein, das zweite in der Nähe der Zone. In der US-Botschaft befinden sich sowohl Diplomaten als auch US-Truppen.


Beinahe zeitgleich schlugen auf dem Stützpunkt Al-Balad weniger als hundert Kilometer nördlich von Bagdad zwei Katjuscha-Raketen ein, wie Sicherheitskreise und die irakische Armee mitteilten. Den Sicherheitskreisen zufolge schrillten die Sirenen vor Ort. Aufklärungsdrohen seien nun über dem Stützpunkt im Einsatz, um den Abschussort der Raketen ausfindig zu machen.


Die US-Botschaft war am Dienstag von tausenden pro-iranischen Extremisten attackiert worden. Dies war eine vom Iran aus gesteuerte Reaktion auf US-Luftangriffe im Irak, bei denen 25 pro-iranische Kämpfer getötet worden waren. Damit reagierte die US-Armee auf den Tod eines US-Zivilisten bei einem Raketenangriff auf einen Militärstützpunkt im Irak.


In der Nacht zum Freitag töteten die USA dann mit einem vorangekündigten Vergeltungsschlag und einem gezielten Drohnenangriff nahe des Flughafens von Bagdad den iranischen Top-General Kassem Soleimani und den irakischen Milizenführer Abu Mehdi al-Muhandis.


Zum Schutz ihrer Diplomaten und Soldaten im Irak verlegen die USA über 3000 zusätzlichen Soldaten in die Golfregion.


#usa #inta #fuss

neuester

Schweiz wartet auf Entscheidung: EU-Äquivalenz für Schweizer Datenschutz

347754

x gelesen

Keine Übersterblichkeit 2020 – Daniel Koch (BAG) log alle an und «allen» ist es ziemlich egal

beispiel.png
beispiel.png
beispiel.png

Schweiz wartet auf Entscheidung: EU-Äquivalenz für Schweizer Datenschutz

87

Bundesrat will trotz Diskriminierung sechs Milliarden für EU-Horizon locker machen

597

Rechtsbürgerliche AFD duldet keine Mitglieder mit zurückliegenden Verbindungen zu radikalen Gruppen

191

Junge BILD-Journalisten kennen Journalistenkodex nicht – dafür Rapper Sidos Fäuste

267

Grossdemonstration in Stuttgart — 500'000 Demonstranten sollen teilnehmen

748

US Sicherheitsberater: WHO korrupt und gefährlich

1271

Die falschen Prognosen des Bundesrats — Widerstand gegen Rahmenabkommen wächst

906

Keine Übersterblichkeit 2020 – Daniel Koch (BAG) log alle an und «allen» ist es ziemlich egal

347754

Keine Gnade – Sebatian Kurz muss nun hart bestraft werden

688

«Corona war Fehlalarm» — Leak aus dem Seehofer Innenministerium

2949

​​New Swiss Journal GmbH

Postfach

4009 Basel

E-Mail
 

Konzept – Grafik – Webdesign
Herausgeber – Martin Widmer