Grönemeyer rastet komplett aus ... Spieglein an der Wand, wer ist der schönste Faschist im Land

Karikatur by Götz Wiedenroth

Es handelt sich mitnichten um einen aufgeblasenen Pseudoskandal, wenn ein deutscher Star vor mehreren tausend Menschen dazu aufruft, er und seine Mitstreiter müssten diktieren, wie die Gesellschaft in Zukunft auszusehen habe. Nicht nur der Inhalt der aufwieglerischen Rede von Herbert Grönemeyer ist verstörend, sondern auch die Tatsache, dass sie einem unweigerlich an Adolf Hitler erinnert.


Kolumne von Martin M. H. Widmer


Natürlich bleiben die Staats- und Mainstream-Medien nahezu stumm. Man stelle sich einmal vor, ein AFD-Politiker hätte derart aggressiv von einer Bühne aus gehetzt. Aber Grönemeyers Wutrede ist die logische Folge von eben dieser unkritischen und ebenfalls hetzerischen Medien. Sie bereiten den Antidemokraten – man soll den Begriff Faschist nicht überstrapazieren – den Weg und das Monster lässt sich nicht zweimal bitten!

Offensichtlich versteht auch Herr Grönemeyer unter Demokratie ein Wettbewerb unterschiedlicher sozialistischer Ideen von und für Sozialisten. Er will, schrie er mehrmals wie ein Verrückter von der Bühne, dass die Gesellschaft «keinen Millimeter» nach rechts rücke. Wer politische Unsicherheit ausnutze, für rechtes Geschwafel, für Ausgrenzung und Rassismus, der sei fehl am Platze und denen müsse man ganz ruhig und ganz schnell den Spass austreiben! Es stellt sich einem dabei die Frage, wie treibt man jemandem «ganz ruhig und schnell» den Spass aus?


Video - Grönemeyers Hassrede in Wien – 12.9.19


Das Problem von Linksradikalen ist nicht, dass sie gegen Rassismus wären. Dagegen sind wir alle! Das Problem ist, dass sie den Begriff nach ihrem eigenem Gusto definieren.



Wer gegen die Masseneinwanderung von Flüchtlingen ohne Asylgrund ist, denen will Grönemeyer den Spass austreiben! Deutsche, die ihren Heimatort verlassen, damit ihre Kinder in eine Schule gehen können, wo zumindest drei andere Kinder auch Deutsch sprechen, denen will Grönemeyer den Spass noch mehr vermiesen! Und natürlich auch jenen, die es wagen, Kriminalstatistiken nach Staatsangehörigkeit zu beleuchten. Oder jenen, welche das Schleppergeschäft Deutscher NGOs durchschauen! Wie so oft bei (Spass-) Säuberungen, einmal angefangen ist sicherlich damit aufzuhören. Willkommen im Vorhof des Faschismus


Grönemeyer scheint wie von einem Verfolgungswahn getrieben. In seiner Rede meinte er, er kenne Zeiten wie diese nur vom Hörensagen. Diese sei so zerbrechlich und aus dünnem Eis. Darüber hinaus würden Politiker «schwächeln». Was er damit meint ist ebenfalls klar. Die Politik nämlich – die keineswegs schwächelt – wie beispielsweise die von der AFD, die vor zwei Wochen in Sachsen rund 28% Wähleranteil erhielt, die zählt Grönemeyer gar nicht zur Demokratie. Auch hier zieht Grönemeyer seine ganz eigene Grenze, nämlich exakt bei seinem Standpunkt! Er ist selbst exakt das, wovor er warnt. Er selbst weiss (noch) nicht, dass er zur Zeit das widerlichste Beispiele für links-faschistoide Intoleranz und Ausgrenzung ist. Es dürfte der Beginn vom Ende einer ungemein erfolgreichen Karriere sein.


☆☆☆☆☆ Grönemeyers gebrülltes Meinungsdiktat




#frta #geta #deut #fuss #drb #kari

neuester

Schweiz wartet auf Entscheidung: EU-Äquivalenz für Schweizer Datenschutz

349866

x gelesen

Keine Übersterblichkeit 2020 – Daniel Koch (BAG) log alle an und «allen» ist es ziemlich egal

beispiel.png
beispiel.png
beispiel.png

Schweiz wartet auf Entscheidung: EU-Äquivalenz für Schweizer Datenschutz

97

Bundesrat will trotz Diskriminierung sechs Milliarden für EU-Horizon locker machen

610

Rechtsbürgerliche AFD duldet keine Mitglieder mit zurückliegenden Verbindungen zu radikalen Gruppen

195

Junge BILD-Journalisten kennen Journalistenkodex nicht – dafür Rapper Sidos Fäuste

273

Grossdemonstration in Stuttgart — 500'000 Demonstranten sollen teilnehmen

754

US Sicherheitsberater: WHO korrupt und gefährlich

1319

Die falschen Prognosen des Bundesrats — Widerstand gegen Rahmenabkommen wächst

925

Keine Übersterblichkeit 2020 – Daniel Koch (BAG) log alle an und «allen» ist es ziemlich egal

349866

Keine Gnade – Sebatian Kurz muss nun hart bestraft werden

716

«Corona war Fehlalarm» — Leak aus dem Seehofer Innenministerium

2979

​​New Swiss Journal GmbH

Postfach

4009 Basel

E-Mail
 

Konzept – Grafik – Webdesign
Herausgeber – Martin Widmer