Sozialismus auf dem Vormarsch: EU soll Medien noch mehr kontrollieren



Im Kampf gegen fremde Falschnachrichten erhebt EU-Kommissions-Fize Věra Jourova massive Vorwürfe gegen Russland und China. Beide sollen aktiv falsche Informationen und ähnliche Störungstaktiken nutzen, «um die europäische Demokratie auszuhöhlen». Die eigene «Fakeshow» spricht sie typischerweise nicht an.


mw Redaktion • Quelle sda dpa


Die EU-Kommissarin kündigte zusätzliches Geld und neue Programme im Kampf gegen Falschinformationen an. Ab 2021 seien 60 Millionen Euro zur Unterstützung von «Qualitätsjournalismus» vorgesehen. Zudem würde sie einen Aktionsplan für mehr Demokratie in Europa vorbereiten (?) und sieht offenbar Defizite, ohne diese näher zu benennen. Gleichzeitig betonte Jourova, Online-Plattformen müssten reguliert werden. «Wir müssen sie dahin bringen, verlässlicher und verantwortlicher zu werden.» Darüber hinaus warnte sie: «Wir sind zunehmend besorgt über Desinformation durch Akteure in den Mitgliedsstaaten.» #fuss #inhe

neuester

WHO-Corona-Fake lässt Britische Wirtschaft um 20% einbrechen: 220'000 Arbeitslose in 3 Monaten

393321

x gelesen

Keine Übersterblichkeit 2020 – Daniel Koch (BAG) log alle an und «allen» Medien ist es egal

beispiel.png
beispiel.png
beispiel.png

WHO-Corona-Fake lässt Britische Wirtschaft um 20% einbrechen: 220'000 Arbeitslose in 3 Monaten

679

Krankheit macht frei –
über (Corona-) Verbrechen gegen die Menschlichkeit

2967

Wenn die Justizministerin lügt, dann zeugt dies von einem schlechten Charakter

4406

Keine Übersterblichkeit 2020 – Daniel Koch (BAG) log alle an und «allen» Medien ist es egal

393321

Endlich — In Deutschland startet der ausserparl. Corona Untersuchungsausschuss (APU)

4707

Jetzt sind sogar die Fake-Tests unbrauchbar - 740 000 zurückgerufen

2956

Zum Nationalfeiertag

326

Jede Lüge zählt — Pflegepersonal kriegt versprochenen Bonus doch nicht ausbezahlt

41257

Schweizer Politiker/innen vernichten weltweit Fortschritt - die Folge Armut, Krankheit und Hunger

1134

Direkte Demokratie — Referendum «Stop Palmöl» mit rund 60'000 Unterschriften eingereicht

289

n​ew swiss journal gmbH

postfach

4009 basel

e-mail
​ 

konzept, grafik, web- & database/design
martin widmer a
gency