Radio — Bundeskanzler Kurz erklärt das fatale Prinzip radikaler Seenotschlepper



Bei der illegalen Migration über das Mittelmeer spielen linksradikale Organisationen aus Deutschland eine zentrale Rolle. Es wird höchste Zeit, das Schleppergeschäft trocken zu legen.


von Martin H. M. Widmer


Das letzte Glied der Schlepperkette sind wartende Schiffe von linksradikalen «Seenotrettern». Was dabei entsetzt: Unsere Medien unterstützen diese seit Jahren und stellen deren Treiben völlig verkehrt dar. Somit sind auch sie Mitverursacher der zahlreichen Tragödien. Sebastian Kurz stellt die Dinge in 50 Sekunden (Video) plausibel ins richtige Licht, was Medien und Politiker hartnäckig negieren.

Im Gegensatz zu Linkspopulisten wären Journalisten laut ihrem Kodex zur Wahrheit verpflichtet und müssten politische Zusammenhänge wahrheitsgemäß und insbesondere kritisch beleuchten. Davon kann gegenwärtig nur geträumt werden.


Die Organisationen der Seenotschlepper besitzen Büros, Schiffe, Motorboote, Flugzeuge, Mannschaften, PR-Abteilungen und millionenschwere Bankkonten. Es seien Spenden, heisst es. Natürlich sind es Spenden, was sollen es denn sonst sein? Genaueres erfährt man nie.


Wie lange noch, will die deutsche Bundesregierung diesem Treiben ihrer linksradikalen Menschenhändler zuschauen.


99% der illegal in Sozialsysteme eingeschleppten Afrikaner sind junge Männer. Ein tatsächlicher Fluchtgrund, der einen Asylstatus begründet, ist bei weniger als 5% zu finden. Das «Retten» der Auswanderer ist blosser Vorwand für ein durch und durch ideologisiertes Konzept, das man vielleicht am besten als pro aktive, antirassistische Mission beschreibt.


Ginge es den «Seenotschleppern» tatsächlich um Menschenleben, sie könnten mit ihren Millionen, hunderttausende arme, kranke, hungernde Menschen retten, statt ein paar hundert Illegale.


Wie lange noch, will die deutsche Bundesregierung diesem Treiben ihrer linksradikalen Menschenhändler zuschauen. Ein Jahr, zwei oder drei? Anders gefragt: Wie lange wird die deutsche Öffentlichkeit noch dieser Regierung zuschauen? Was passiert bei der nächsten Flüchtlingsflut, wo Politik und Staat ihre Hilflosigkeit offenbaren?


Es wird höchste Zeit, dass man Verbrechern – diesseits und jenseits des Mittelmeers – das Handwerk legt. Und zwar mit allen verfügbaren Mitteln •


#öste #migr #inta #radio

neuester

Zum Nationalfeiertag

373836

x gelesen

Keine Übersterblichkeit 2020 – Daniel Koch (BAG) log alle an und «allen» Medien ist es egal

beispiel.png
beispiel.png
beispiel.png

Zum Nationalfeiertag

235

Jede Lüge zählt — Pflegepersonal kriegt versprochenen Bonus doch nicht ausbezahlt

32156

Schweizer Politiker/innen vernichten weltweit Fortschritt - die Folge Armut, Krankheit und Hunger

1084

Direkte Demokratie — Referendum «Stop Palmöl» mit rund 60'000 Unterschriften eingereicht

264

Schweizer Professor erklärt, warum bei Corona alle falsch lagen und immer noch falsch liegen

182346

Wenn die Justizministerin lügt, dann zeugt dies von einem schlechten Charakter

4167

Keine Übersterblichkeit 2020 – Daniel Koch (BAG) log alle an und «allen» Medien ist es egal

373836

Endlich — In Deutschland startet der ausserparl. Corona Untersuchungsausschuss (APU)

4493

Lügenpolitiker verschweigen 130 Fakten - Lockdown 100% umsonst

5784

Corona Schweiz — Komitee fordert ausserparl. Untersuchung

1353

n​ew swiss journal gmbH

postfach

4009 basel

e-mail
​ 

konzept, grafik, web- & database/design
martin widmer a
gency