Nicht nur Politiker mit Mut – auch neue Kernkraftwerke braucht das Land


Weltweit wird geforscht, wie man Kernenergie effizienter und sicherer machen kann. China plant aktuell 32 Kernkraftwerke, Japan 9, Russland 21 und weltweit sind es 82. Einzig die Schweiz und ein paar Nachbarländer wollen davon nichts wissen!


Eine Portrait über Christian Riesen, Ingenieur, ehemaliger Kernkraftwerk-Fachingenieur und SVP Nationalratskandidat im Kanton Solothurn, von Martin Widmer


Sowohl in Deutschland wie auch in der Schweiz, wurde der Ausstieg aus der Kernenergie zu Lasten künftiger Generationen beschlossen. Aktuell bezieht die Schweiz rund dreissig Prozent Kernenergie ihres Strombedarfs. Christian Riesen, Ingenieur, ehemaliger Kernkraftwerk-Fachingenieur und SVP Nationalratskandidat im Kanton Solothurn, stört sich ob dieser scheinheiligen Tatsache. Aus purem Opportunismus liesse man eine saubere und «brandneue» Technologie auf Grund laufen.

«Aus reinem Opportunismus beschloss Angela Merkel zuerst den Atomausstieg und jetzt auch noch den Kohleausstieg. Doch Kern- und Kohlekraftwerke laufen munter weiter.»

Nationalratskandidat Riesen hat den Mut, solche Dinge offen anzusprechen. Realpolitik sei kein Wunschkonzert für Sesselkleber. Jeder wisse schliesslich, dass die (links-grüne) Photovoltaik und die Windkraft bevorstehende Energielücken nie schliessen könne. Und auch die Wasserkraft stösst an ihre Grenzen.


Mit dem geplanten Abschalten von Kern- und Kohlekraftwerken steuert Deutschland schnurgerade auf eine riesige Stromversorgungslücke zu, sagt Riesen. Hinzu komme, dass man den Stromverbrauch mit der hochgelobten Elektromobilität geradezu auf die Spitze treibt. Dass Deutschland heute schon die teuersten Strompreise der EU hat, setzt dem ganzen die Krone auf.

«Die Schweiz braucht neue, sichere Kernkraftwerke»

Will sich die Schweiz nicht von ausländischem Atomstrom abhängig machen, müsse Sie schleunigst neue Kernkraftwerke bauen, ist sich Christian Riesen sicher. Nur so sei eine sichere, bezahlbare und insbesondere verfügbare Stromversorgung garantiert.

«Neu Kernkraftwerke sind inhärent sicher»

Inhärent sichere Kernkraftwerke seien so konstruiert, dass selbst im schlechtesten Fall nichts passieren kann. Zudem wird bei der neuesten Generation der Brennstoff wesentlich mehr ausgenutzt als bisher. Aus dem Atommüll könne neu noch Strom produziert werden. Der so veränderte Brennstoff muss so wesentlich weniger lang gelagert werden •

#chta #frta #wahl


Christian Riesen


ist Ingenieur – ehemaliger Kernkraftwerk-Fachingenieur und SVP Nationalratskandidat für den Kanton Solothurn.

Liste 8

SVP Unternehmer und Bauern Homepage

neuester

Die doofen Nüsse aus Fake-Ranche-City

420412

x gelesen

Keine Übersterblichkeit 2020 – Daniel Koch (BAG) log alle an

Die doofen Nüsse aus Fake-Ranche-City

Manchmal hilft nur noch Slapstick, um an der geballten Blödheit der aktuellen Berichterstattung nicht vollends zu verzweifeln. VIDEO —> ...

Deutschlands Willkommensruf wurde erhört – Jetzt brennt Vathy auf Samos

Auf der griechischen Insel Samos ist nahe dem dortigen Flüchtlingslager am Dienstagabend ein Feuer ausgebrochen. «Es brennt am Rande des ...

Coronaskandal: Deutscher Anwalt verklagt Verantwortliche

Es könnten ungemütliche Zeiten für mögliche Corona-Skandal-Verantwortliche Politiker und Organisationen, wie z.B. die WHO, die Bill & Me...

Bundesamt für Gesundheit meldet neue Corona-Todesfälle von 87 und 93 jährigen Senioren

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) hat am Mittwoch zwei neue Todesfälle bekannt gegeben. Es starb eine 87 jährige Frau sowie ein 93 jähri...

Neue Mutter Teresa — Jetzt will auch Markus Söder mehr Flüchtlinge aus Griechenland

Redaktion Quelle (sda/dpa) Corona-Populist und CSU-Chef Markus Söder ist von der österreichischen Weigerung, Flüchtlinge von griechischen...

Anwälte klagen gegen Verantwortliche von Coronaskandal – Rede von Dr. Fuellmich in Berlin

#fuss #neu #corona

Widersprüche bei der Pandemie Planung in Deutschland

Deutsche Krankenhäuser halten laut einem Bericht der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung immer weniger Intensivbetten für Covid-19-Pa...

Faschistoider Journalismus kämpft verzweifelt gegen die Wahrheit

Es verwundert nicht, dass faschistoide Coronapaniker, welche immenses Leid, extreme finanzielle Verluste und unfassbar viel Angst mitvera...

Deutsche «Bild» stellt sich gegen Merkels Corona Faschisten — jetzt greift das Widerstandsrecht

Höchste Zeit für Widerstand Erfreulich! Die Bildzeitung distanziert sich vom «Corona-Populismus» deutscher Bundespolitiker und unterstütz...

Es wird Zeit, dass Coronafaschisten gestellt werden

Kommentar von Martin Widmer – Jetzt geben sie wieder Gas, die Verschwörungsleugner und Coronafaschisten. Der zweite Tsunami globaler Bürg...

Rechtsanwälte klagen gegen Pandemie-Erfinder WHO, RKI, Drosten

Video Englische Übersetzung von Thomas Thank you very much I am Reiner Füllmich I am no conspiracy theorist But I am a ligigator since 2...

Corona «Event 201» — Die Pandemie soll als Initialzündung für eine Weltregierung dienen

Bei «Event 201» handelte es sich um die Simulation einer Corona-Pandemie, unglaubliche drei Monate vor ihrem tatsächlichen «Ausbruch». Da...

n​ew swiss journal gmbh

postfach, 4009 basel, e-mail
​konzept, grafik, web- & database/design
martin widmer, new swisss journal gmbh