Kosovare sticht Frau auf offener Strasse Messer in's Genick – wahrscheinlich Ehrenmord-Verbrechen


Ein 32-jähriger Mann (Update: Blick berichtet von einem Kosovaren) hat seiner getrennt lebenden Frau am Montag in Morges VD mit einem Messer Stichverletzungen zugefügt. Das Opfer wurde ins Universitätsspital Lausanne (Chuv) transportiert.


mw Redaktion • Quelle sda


Die Mordattacke spielte sich gegen 16:30 Uhr vor einem Gebäude in der Rue de la Gare ab, wie ein Sprecher der Kantonspolizei Waadt der Nachrichtenagentur Keystone-SDA am Dienstag auf Anfrage sagte.

Er bestätigte damit Informationen der Zeitung «Journal de Morges».

Demnach war zwischen dem getrennt lebenden Paar ein Streit ausgebrochen. Dabei stach der Mann mit einem Messer auf seine ehemalige Partnerin ein. Die Polizei verhaftete den Angreifer. Die Justiz leitete eine Untersuchung ein. Über den Zustand des Opfers gab es am Dienstag keine neuen Informationen.




#chta #migr #fuss

Nach den 1'000 Milliarden für ihren Greendeal, verkündet von der Leyen weitere Zahlungsversprechen

Eveline Widmer Schlumpf kehrt in Bundesrat zurück — neues Notstandsgesetz macht es möglich

Erste Partei kehrt zur Vernunft zurück! SVP verlangt baldige Kursänderung des Bundes bei Corona

Schweizer Notstands-Verordnungen des Bundesrats erstmals vor Gericht

Video — Eindringlicher Appell an Angela Merkel, zu den Grundsätzen der Wissenschaft zurückzukehren

Hoffnung für Millionen eingesperrte Italiener — Regierung denkt über schrittweise Lockerung nach

neuester

Nach den 1'000 Milliarden für ihren Greendeal, verkündet von der Leyen weitere Zahlungsversprechen

194284

x gelesen

Astrophysiker und Meteorologe Piers Corbyn: CO2-Theorie ist grösster Unsinn den es je gab

beispiel.png
beispiel.png
beispiel.png
beispiel.png

​​New Swiss Journal GmbH

Postfach

4009 Basel

E-Mail
 

Konzept – Grafik – Webdesign
Herausgeber – Martin Widmer