Medien «Gehirnwäsche» funktioniert: Schweizer Bevölkerung hat wenig Angst vor Wirtschaftskrise

Schweizer Medien blenden die Gefahr einer weltweiten Wirtschaftskrise mit katastrophalen Folgen nahezu aus. Stattdessen werden die Massnahmen des Bundesrats – die sich sukzessive als unverhältnismässig herausstellen – unkritisch und Loblied singend wiedergegeben.


Redaktion • Quelle sda

So verwundert es wenig, dass Schweizerinnen und Schweizer verglichen mit Europäern und Amerikanern weniger Angst vor einer Wirtschaftskrise und vor Arbeitslosigkeit zeigen. Das ergab eine am Freitag in den französischsprachigen Tamedia-Zeitungen veröffentlichte Umfrage.

Nur jeder fünfte Schweizer (22 Prozent) befürchtet eine Wirtschaftskrise. Wesentlich pessimistischer sind dagegen die Staatsbürger in acht anderen Ländern (Deutschland, Spanien, Italien, Frankreich, Belgien, Grossbritannien, Polen und USA), die an der Umfrage teilgenommen haben. Zwei von fünf der befragten Personen (38 Prozent) haben Angst vor einer solchen Krise. Nur Frankreich hat eine niedrigere Quote (17 Prozent). Italien (51 Prozent), Spanien (46 Prozent) und Deutschland (45 Prozent) sind die Länder, in denen eine Wirtschaftskrise am meisten gefürchtet wird.


Wenig Angst vor Arbeitslosigkeit

Die Schweizerinnen und Schweizer haben auch die geringste Angst vor Arbeitslosigkeit oder einem Einkommensverlust (15 Prozent). Umgekehrt sind die Befürchtungen in Polen (49 Prozent), Spanien (46 Prozent) und den USA (45 Prozent) sehr ausgeprägt. Die Schweizer sind zuversichtlich, dass es dem Land besser ergehen könnte als anderen Staaten. "Wir sind einen gewissen Lebensstandard und eine niedrige Arbeitslosenquote gewohnt. Und wir haben die Finanzkrise der Jahre 2008/2009 besser als anderswo gemeistert", sagte Pascal Sciarini, Politologe an der Universität Genf.

Ängste vor Tod und Krankheit

Die von den Befragten am häufigsten genannten Ängste sind Tod und Krankheit. Auch hier sind die Schweizer eher zuversichtlich. Etwas mehr als jeder vierte Schweizer (27 Prozent) fürchtet den Tod eines geliebten Menschen, verglichen mit sieben von zehn Franzosen (71 Porzent) und zwei Drittel der Spanier (67 Prozent).


#neu #fuss #coro #chta

neuester

Schweiz wartet auf Entscheidung: EU-Äquivalenz für Schweizer Datenschutz

346794

x gelesen

Keine Übersterblichkeit 2020 – Daniel Koch (BAG) log alle an und «allen» ist es ziemlich egal

beispiel.png
beispiel.png
beispiel.png

Schweiz wartet auf Entscheidung: EU-Äquivalenz für Schweizer Datenschutz

73

Bundesrat will trotz Diskriminierung sechs Milliarden für EU-Horizon locker machen

591

Rechtsbürgerliche AFD duldet keine Mitglieder mit zurückliegenden Verbindungen zu radikalen Gruppen

187

Junge BILD-Journalisten kennen Journalistenkodex nicht – dafür Rapper Sidos Fäuste

266

Grossdemonstration in Stuttgart — 500'000 Demonstranten sollen teilnehmen

747

US Sicherheitsberater: WHO korrupt und gefährlich

1253

Die falschen Prognosen des Bundesrats — Widerstand gegen Rahmenabkommen wächst

894

Keine Übersterblichkeit 2020 – Daniel Koch (BAG) log alle an und «allen» ist es ziemlich egal

346794

Keine Gnade – Sebatian Kurz muss nun hart bestraft werden

683

«Corona war Fehlalarm» — Leak aus dem Seehofer Innenministerium

2940

​​New Swiss Journal GmbH

Postfach

4009 Basel

E-Mail
 

Konzept – Grafik – Webdesign
Herausgeber – Martin Widmer