Schlepper-König Claus-Peter Reisch wird es angeblich zu linksradikal

Zwischen Schlepper-König Claus-Peter Reisch und dem linksradikalen Schlepper-Verein «Mission Lifeline» ist es zum Bruch gekommen. Reisch könne sich mit der linksradikalen Agenda (Agitation / Hetze) nicht mehr identifizieren, als ob Solche nicht schon immer stattgefunden hätte. Wer keine schmarotzende – oft kriminelle – Scheinasylanten aus Afrika importieren will, wurde von den Positiv-Rassisten doch schon immer als «herzloser Nazi» verleumdet.

mwRedaktion • Quelle Welt


Gerade gestern (11.1.2020) wurde in Basel ein 19-jähiger von zwei Scheinasylanten aus dem schönen Afrika niedergestochen. Welche Schlepperfähre die beiden Menschen nahmen, ist bislang nicht bekannt. Jedenfalls will Schlepperkönig Reisch in Zukunft keine Seenotrettungsmissionen mehr für Mission Lifeline übernehmen. Er könne sich mit Aussagen, wie, der österreichische Kanzler Sebastian Kurz sei ein Baby-Hitler, nicht mehr identifizieren. Vieles sei ihm zu linksradikal. Er würde zwar wieder ins Schleppergeschäft einsteigen wollen. Zuerst wolle er aber eine Pause einlegen, um «juristische Baustellen» abzuschließen.

Linksradikal waren Schlepper-Organisationen immer

Der wahre Grund liegt ganz wo anders. Reisch fuhr im August letzten Jahres mit 100 dunkelhäutigen Scheinasylanten an Bord – trotz Verbot – in den sizilianischen Hafen Pozzallo ein. Das Schiff wurde beschlagnahmt und befindet sich nach wie vor auf Sizilien. Schlepperkönig Reisch wurde ein Bussgeld von 300'000 Euro aufgebrummt. Wohl bekomms.

#migr #fuss #inhe #deut

neuester

Schweiz wartet auf Entscheidung: EU-Äquivalenz für Schweizer Datenschutz

348941

x gelesen

Keine Übersterblichkeit 2020 – Daniel Koch (BAG) log alle an und «allen» ist es ziemlich egal

beispiel.png
beispiel.png
beispiel.png

Schweiz wartet auf Entscheidung: EU-Äquivalenz für Schweizer Datenschutz

89

Bundesrat will trotz Diskriminierung sechs Milliarden für EU-Horizon locker machen

600

Rechtsbürgerliche AFD duldet keine Mitglieder mit zurückliegenden Verbindungen zu radikalen Gruppen

193

Junge BILD-Journalisten kennen Journalistenkodex nicht – dafür Rapper Sidos Fäuste

270

Grossdemonstration in Stuttgart — 500'000 Demonstranten sollen teilnehmen

750

US Sicherheitsberater: WHO korrupt und gefährlich

1293

Die falschen Prognosen des Bundesrats — Widerstand gegen Rahmenabkommen wächst

916

Keine Übersterblichkeit 2020 – Daniel Koch (BAG) log alle an und «allen» ist es ziemlich egal

348941

Keine Gnade – Sebatian Kurz muss nun hart bestraft werden

695

«Corona war Fehlalarm» — Leak aus dem Seehofer Innenministerium

2959

​​New Swiss Journal GmbH

Postfach

4009 Basel

E-Mail
 

Konzept – Grafik – Webdesign
Herausgeber – Martin Widmer