Linksradikales EU-Parlament fordert Personenfreizügigkeit für Afrika



Man denkt an Fake oder Verschwörung, wenn man liesst, was das EU-Parlament still und fast heimlich – verabschiedet hat. Afrikaner sollen freien Zugang nach Europa erhalten und noch vieles mehr.


Entschliessungsantrag – Punkt 23: Das Europäische Parlament fordert die Kommission und die Mitgliedstaaten auf, unter Berücksichtigung der bestehenden Rechtsvorschriften und Verfahren dafür zu sorgen, dass Migranten, Flüchtlinge und Asylbewerber auf sicherem und legalem Wege in die EU einreisen können;»


mw Redaktion • Quelle EU Parlament

Entschliessungsantrag


Wie beim Migrationspakt, werden die Bevölkerungen von gleichgeschalteten (Staats- und Qualitäts-) Medien durch Nicht-Bericht-Erstattung beglückt. Man muss sich seitenweise durch schwammig formulierte Texte quälen, die zwecks Tarnung viel selbstverständliches enthalten, wie zum Beispiel, dass Sklaverei abzulehnen sei. Auf Seite 9 (von 10) stösst man dann auf Punkt 23, der die Personen-Freizügigkeit für Afrikaner fordert, oder von dem zumindest eine Solche abzuleiten ist.




Quelle: Entschliessungsantrag




#inta #inta #migr #fuss #video #drb

neuester

Von Einsicht keine Spur – Panikmache wird fortgesetzt

194538

x gelesen

Astrophysiker und Meteorologe Piers Corbyn: CO2-Theorie ist grösster Unsinn den es je gab

beispiel.png
beispiel.png
beispiel.png

Von Einsicht keine Spur – Panikmache wird fortgesetzt

Massnahmen des Bundesrats führt zur Wirtschafts-Katastrophe – 1.3 Millionen Kurzarbeiter

Viren — In Deutschland starben 1150 Menschen an oder mit Corona, vor zwei Jahren 25000 an Influenza

Schweizer Regierung fährt Reisebuss wegen entgegenkommender Mücke frontal in Mauer

Frankreich: Tote und Verletzte bei Messerangriff in Lyon

Frankreich kehrt zu «Anstand» und «freundschaftlicher Nachbarschaft» zurück

​​New Swiss Journal GmbH

Postfach

4009 Basel

E-Mail
 

Konzept – Grafik – Webdesign
Herausgeber – Martin Widmer