Keine offenen Arme für «open Arms»: Italien und Malta verweigern Migrantenschiff die Einfahrt


Netzfund – Cartoon karikiert Seenotrettung von Hilfsorganisationen als Fährbetrieb.


Das Rettungsschiff «Open Arms», das seit über einer Woche mit mehr als 121 Migranten an Bord im Mittelmeer ausharrt, hat weitere 39 Auswanderer aufgenommen.


10/08.2019 von Redaktion


Diese seien in internationalen Gewässern geborgen worden, teilte die spanische Organisation Proactiva Open Arms per Twitter mit. Zuletzt kreuzte das Schiff unweit der italienischen Insel Lampedusa.


Italien und Malta weigern sich, Rettungsschiffen die Einfahrt in ihre Häfen zu gewähren. Diese wiederum wollen keine griechischen, französischen, spanischen oder afrikanischen Häfen ansteuern, um die Geretteten sicher an Land zu bringen.


#migr #frta #inta #migr #ital #nakü

neuester

Endlich — In Deutschland startet der ausserparl. Corona Untersuchungsausschuss (APU)

367092

x gelesen

Keine Übersterblichkeit 2020 – Daniel Koch (BAG) log alle an und «allen» Medien ist es egal

beispiel.png
beispiel.png
beispiel.png

Endlich — In Deutschland startet der ausserparl. Corona Untersuchungsausschuss (APU)

2937

Lügenpolitiker verschweigen 130 Fakten - Lockdown 100% umsonst

3753

Corona Schweiz — Komitee fordert ausserparl. Untersuchung

1122

Tracing-App: Bürger haben zurecht Angst vor staatlicher Totalüberwachung

344

Polizeigewalt Luzern – Kantonsrätin musste sich nackt ausziehen, damit man sie im Intimbereich ...

2994

Direkte Demokratie — Referendum «Stop Palmöl» mit rund 60'000 Unterschriften eingereicht

178

Schweizer Professor erklärt, warum bei Corona alle falsch lagen und immer noch falsch liegen

33063

Mohrenkopf: SVP-Chef Glarner erwägt Migros Boykott

1657

Keine Übersterblichkeit 2020 – Daniel Koch (BAG) log alle an und «allen» Medien ist es egal

367092

Abschied von George Floyd - Demokrat Joe Biden trifft Familie des Schwerkriminellen

946

​​New Swiss Journal GmbH

Postfach

4009 Basel

E-Mail
 

Konzept – Grafik – Webdesign
Herausgeber – Martin Widmer