Frustrierte «Rotschau» Schein-Journalistin möchte Linksradikale im Bundesrat



Es muss frustrierend sein! Tagein tagaus haben die Scheinjournalisten vom neosozialistischen Staats-TV linksradikale Grüne gehypt.


Wohlgemerkt, ohne dass man den Zuschauern auch nur einmal näher gebracht hätte, dass es sich bei den «Grünen» um die Partei handelt, die sich im Parteienspektrum am weitesten links positioniert und von einer durch und durch linksradikalen Basis unterstützt wird.


Für was auch, so funktioniert schliesslich Lügenpresse.

Und jetzt bekommen die Scheinjournalisten – nachdem sie ihr Publikum mühevoll einer Gehirnwäsche unterzogen haben, nicht einmal einen Bundesrat. Das grosse Mimimi hat eben erst gerade begonnen. Und in vier Jahren dürften die Wähler gemerkt haben, dass man es bei dieser «Zunft» nicht mit Weltrettern zu tun hat, sondern viel mehr mit einfältigen Jobkillern.



Lesen Sie auch

#fuss #chta #video

neuester

Schweiz wartet auf Entscheidung: EU-Äquivalenz für Schweizer Datenschutz

349791

x gelesen

Keine Übersterblichkeit 2020 – Daniel Koch (BAG) log alle an und «allen» ist es ziemlich egal

beispiel.png
beispiel.png
beispiel.png

Schweiz wartet auf Entscheidung: EU-Äquivalenz für Schweizer Datenschutz

97

Bundesrat will trotz Diskriminierung sechs Milliarden für EU-Horizon locker machen

609

Rechtsbürgerliche AFD duldet keine Mitglieder mit zurückliegenden Verbindungen zu radikalen Gruppen

195

Junge BILD-Journalisten kennen Journalistenkodex nicht – dafür Rapper Sidos Fäuste

273

Grossdemonstration in Stuttgart — 500'000 Demonstranten sollen teilnehmen

754

US Sicherheitsberater: WHO korrupt und gefährlich

1318

Die falschen Prognosen des Bundesrats — Widerstand gegen Rahmenabkommen wächst

924

Keine Übersterblichkeit 2020 – Daniel Koch (BAG) log alle an und «allen» ist es ziemlich egal

349791

Keine Gnade – Sebatian Kurz muss nun hart bestraft werden

716

«Corona war Fehlalarm» — Leak aus dem Seehofer Innenministerium

2975

​​New Swiss Journal GmbH

Postfach

4009 Basel

E-Mail
 

Konzept – Grafik – Webdesign
Herausgeber – Martin Widmer