Freude am Untergang: Schweizer Gewerkschaft fordert kompletten Wirtschaftsstillstand

Die Chefin der Schweizer Gewerkschaft Unia fordert, die Wirtschaft in der Schweiz sei während der Coronakrise komplett stillzulegen. «Wir müssen jetzt herunterfahren», meint sie in einem am Montag publizierten Interview mit der Boulevardzeitung «Blick».


Redaktion• Quelle sda





Arbeitgeberverband warnt vor Folgen


Valentin Vogt, Präsident des Schweizerischen Arbeitgeberverbands, warnt dagegen vor den drastischen Folgen der Sozialistin.

«Wir müssen funktionierende Wertschöpfungsketten erhalten»,

sagt er im «Blick». Ein Shutdown hätte aus seiner Sicht «unabsehbare Folgen für dieVersorgung des Landes». «Das wäre ein gefährliches Experiment für dieSchweiz», sagt der oberste Arbeitgeber. «Der Schaden wäre riesig und würde die Ansteckungsgefahr kaum weiter reduzieren.»


#fuss #neu #wirt #coro

neuester

Breaking-News — Nach Ostern öffnen in Österreich wieder die Läden

194567

x gelesen

Astrophysiker und Meteorologe Piers Corbyn: CO2-Theorie ist grösster Unsinn den es je gab

beispiel.png
beispiel.png
beispiel.png

Breaking-News — Nach Ostern öffnen in Österreich wieder die Läden

Schweizer Regierung fährt Reisebuss wegen entgegenkommender Mücke frontal in Mauer

Frankreich: Tote und Verletzte bei Messerangriff in Lyon

Von Einsicht keine Spur – Panikmache wird fortgesetzt

Massnahmen des Bundesrats führt zur Wirtschafts-Katastrophe – 1.3 Millionen Kurzarbeiter

Viren — In Deutschland starben 1150 Menschen an oder mit Corona, vor zwei Jahren 25000 an Influenza

​​New Swiss Journal GmbH

Postfach

4009 Basel

E-Mail
 

Konzept – Grafik – Webdesign
Herausgeber – Martin Widmer