Europaparteien FDP und CVP verbünden sich mit Sozialisten (SP)


Parteipräsidentin Petra Gössi führt die FDP immer weiter nach links.

Wie die Schweizerische Volkspartei (SVP) in einer Medienmitteilung bekannt gab, haben FDP, CVP und SP in der Aussenpolitischen Kommission mit 17: 8 Stimmen entschieden, dass das Parlament erst nach den Wahlen über die Zahlung der Kohäsionsmilliarde an die EU-Ostländer entscheiden soll. Die Argumente sollen dabei fadenscheinigen gewesen sein. Es sei offensichtlich, dass FDP und CVP vor der Wahl keine Farbe bekennen wollten und würden so den Wähler täuschen.


14/08/2019 von Redaktion



Sowohl FDP- als auch CVP-Fraktion müssten die Zahlung an die EU ablehnen. Dies kündigten sie zumindest im letzten Frühjahr an. Damals erklärten sie, sie würden der Kohäsionsmilliarde nur zustimmen, wenn die EU keine Retorsionsmassnahmen gegen die Schweiz ergreife. Dies hat die Europäische union (EU) jedoch mit der Streichung der Schweizer Börsenäquivalenz getan. Mit der Verschiebung des Geschäfts beweise FDP wie CVP, dass ihr Wort so gut wie nichts wert sei.



Artikel-Nr. #0195 #chta #wa19

neuester

Krankheit macht frei –
über (Corona-) Verbrechen gegen die Menschlichkeit

377490

x gelesen

Keine Übersterblichkeit 2020 – Daniel Koch (BAG) log alle an und «allen» Medien ist es egal

beispiel.png
beispiel.png
beispiel.png

Krankheit macht frei –
über (Corona-) Verbrechen gegen die Menschlichkeit

262

Wenn die Justizministerin lügt, dann zeugt dies von einem schlechten Charakter

4245

Keine Übersterblichkeit 2020 – Daniel Koch (BAG) log alle an und «allen» Medien ist es egal

377490

Endlich — In Deutschland startet der ausserparl. Corona Untersuchungsausschuss (APU)

4547

Lügenpolitiker verschweigen 130 Fakten - Lockdown 100% umsonst

6469

Zum Nationalfeiertag

282

Jede Lüge zählt — Pflegepersonal kriegt versprochenen Bonus doch nicht ausbezahlt

34128

Schweizer Politiker/innen vernichten weltweit Fortschritt - die Folge Armut, Krankheit und Hunger

1094

Direkte Demokratie — Referendum «Stop Palmöl» mit rund 60'000 Unterschriften eingereicht

277

Schweizer Professor erklärt, warum bei Corona alle falsch lagen und immer noch falsch liegen

200808

n​ew swiss journal gmbH

postfach

4009 basel

e-mail
​ 

konzept, grafik, web- & database/design
martin widmer a
gency