Es geht nicht um CO2 – es geht um Billionen



    An einigen deutschen Ladesstationen sind die Preise für Elektroautos brutal in die Höhe geschossen. Fahren mit dem E-Auto kann teurer werden als mit einem guten Diesel oder guten Benziner!


    JKolumne von Martin Widmer

    Betroffen sind die E-Mobil-Fahrer, die ihre «Sumse» für Langstrecken nutzen und unterwegs nachladen wollen: An «Schnell-Ladesäulen» (?) braucht man zum Volltanken rund eine Stunde. Und viele der wenigen Ladestationen werden mit einem Dieselgenerator betrieben.



    Wer sich ein Elektromobil kauft, hat nicht nur höhere Anschaffungskosten, sondern bald auch einen teuren Unterhalt. Der nächste Schritt wird sein, dass man gleichzeitig mit dem Strom Daten überträgt. Die Totalüberwachung ist also greifbar nah.


    Die intelligente Zapfsäule wird z.B. erkennen können, ob ein Individual-, Business- oder Sozialistentarif verrechnet wird. Es geht nicht um die CO2–(Lüge), sondern es geht um die (sozialistische) Digitalisierung, sprich Domestizierung des Individualverkehrs.

    Der Schuss geht ökologisch nach hinten los

    Doch wenn Europäer weniger Öl verbrennen, wird weltweit insgesamt mehr Öl verbrannt werden. Denn Ölstaaten werden a) die Preise senken und b) die Fördermenge steigern, damit sich c) Menschen in Drittweltländern einen Ölofen leisten können, damit d) die Einnahmen möglichst stabil bleiben.


    Nach und nach wird erkennbar werden, warum es dem «Merkel-Regime» bei der Zerstörung der Deutschen (Diesel-) Automobilindustrie wirklich geht – oder muss man schon von «ging» sprechen. Vordergründig tut man so, als wäre man gegen Fossile Brennstoffe und baut gleichzeitig eine Gaspipeline von Russland nach Deutschland.


    #deut #drb #klima

    neuester

    «Alles wird gut» – Schweizer Staatsfernsehen suhlt sich in Notstands-Romantik

    194107

    x gelesen

    Astrophysiker und Meteorologe Piers Corbyn: CO2-Theorie ist grösster Unsinn den es je gab

    beispiel.png
    beispiel.png
    beispiel.png
    beispiel.png

    «Alles wird gut» – Schweizer Staatsfernsehen suhlt sich in Notstands-Romantik

    Jürgen Drews «Bett im Kornfeld» steht vor seinem 75. Geburtstag bei sich Zuhause

    Immunologe Prof. Hockertz: Corona nicht gefährlicher wie Grippe – Massnahmen sind autoritär, masslos

    Schweiz: Pro 36.000 Einwohner, starb bisher einer am Corona-Virus

    Schule offen, Restaurants offen: Schweden geht einen Weg, ohne die gesamte Wirtschaft lahm zu legen

    Krankenwagen mit Corona-Patienten in Spanien mit Steinen beworfen

    ​​New Swiss Journal GmbH

    Postfach

    4009 Basel

    E-Mail
     

    Konzept – Grafik – Webdesign
    und Herausgeber Martin Widmer