Brexit – Gericht weist Klage gegen Zwangspause des britischen Parlaments ab




Ein Gericht in London hat eine Klage gegen die von Premier Boris Johnson verhängte Zwangspause des britischen Parlaments abgewiesen. Die Richter liessen am Freitag jedoch eine Berufung am höchsten britischen Gericht, dem Supreme Court, ausdrücklich zu.


06/09/2019 London/Brüssel (sda dpa)


Dort soll es am 17. September weitergehen. Geklagt hatten unter anderem die Geschäftsfrau und Aktivistin Gina Miller und Ex-Premierminister John Major. Sie sehen in der bis zu fünf Wochen langen Sitzungsunterbrechung ein unzulässiges politisches Manöver von Johnson, um seinen Brexit-Kurs durchzudrücken.


Johnsons Anwälte hatten Millers Vorwürfe hingegen als «akademisch» abgetan.

Miller ist keine Unbekannte im Kampf gegen den EU-Austritt: Sie hatte mit einer Klage beim obersten Gericht in Grossbritannien Anfang 2017 erreicht, dass das Parlament beim Brexit stärker einbezogen wird. Wegen ihrer Initiative war sie mehrfach bedroht worden.


Artikel #0595 #inta #brex #nakü

neuester

Jetzt sind sogar die Fake-Tests unbrauchbar - 740 000 zurückgerufen

377985

x gelesen

Keine Übersterblichkeit 2020 – Daniel Koch (BAG) log alle an und «allen» Medien ist es egal

beispiel.png
beispiel.png
beispiel.png

Jetzt sind sogar die Fake-Tests unbrauchbar - 740 000 zurückgerufen

1296

Zum Nationalfeiertag

293

Jede Lüge zählt — Pflegepersonal kriegt versprochenen Bonus doch nicht ausbezahlt

34915

Schweizer Politiker/innen vernichten weltweit Fortschritt - die Folge Armut, Krankheit und Hunger

1102

Direkte Demokratie — Referendum «Stop Palmöl» mit rund 60'000 Unterschriften eingereicht

278

Krankheit macht frei –
über (Corona-) Verbrechen gegen die Menschlichkeit

1097

Wenn die Justizministerin lügt, dann zeugt dies von einem schlechten Charakter

4269

Keine Übersterblichkeit 2020 – Daniel Koch (BAG) log alle an und «allen» Medien ist es egal

377985

Endlich — In Deutschland startet der ausserparl. Corona Untersuchungsausschuss (APU)

4574

Lügenpolitiker verschweigen 130 Fakten - Lockdown 100% umsonst

6625

n​ew swiss journal gmbH

postfach

4009 basel

e-mail
​ 

konzept, grafik, web- & database/design
martin widmer a
gency