Brandanschlag auf bürgerliche Rechtstaatspartei «Alternative für Deutschland»



Das Auto des Co-Vorsitzenden der bürgerlichen Rechtstaatspartei «Alternative für Deutschland» (AfD), Tino Chrupalla, ist in der Nacht von einer unbekannten Täterschaft auf seinem Privatgrundstück in Brand gesteckt worden.

Redaktion Quelle (sda dpa)

Die Polizei in Deutschland ermittelt wegen Brandstiftung und der polizeiliche Staatsschutz prüfe einen politischen Hintergrund.


Chrupalla teilte mit, der Wagen habe auf dem abgeschlossenen Grundstück seines Hauses gestanden. Nach Angaben der Polizei konnte die Feuerwehr eine weitere Ausbreitung der Flammen verhindern.

Der «Bild»-Zeitung sagte Chrupalla: «Bei aller Schärfe in der politischen Auseinandersetzung, aber das ist ein direkter Angriff auf meine Familie. Das überschreitet alle nur denkbaren Grenzen. Diese Eskalation muss aufhören.»

#deut #fuss #neu #neu

neuester

Breaking-News — Nach Ostern öffnen in Österreich wieder die Läden

194568

x gelesen

Astrophysiker und Meteorologe Piers Corbyn: CO2-Theorie ist grösster Unsinn den es je gab

beispiel.png
beispiel.png
beispiel.png

Breaking-News — Nach Ostern öffnen in Österreich wieder die Läden

Schweizer Regierung fährt Reisebuss wegen entgegenkommender Mücke frontal in Mauer

Frankreich: Tote und Verletzte bei Messerangriff in Lyon

Von Einsicht keine Spur – Panikmache wird fortgesetzt

Massnahmen des Bundesrats führt zur Wirtschafts-Katastrophe – 1.3 Millionen Kurzarbeiter

Viren — In Deutschland starben 1150 Menschen an oder mit Corona, vor zwei Jahren 25000 an Influenza

​​New Swiss Journal GmbH

Postfach

4009 Basel

E-Mail
 

Konzept – Grafik – Webdesign
Herausgeber – Martin Widmer