Alice Weidel will rechtsbürgerlichen AFD in Baden Württemberg helfen



Die rechtsbürgerliche AfD-Politikerin Alice Weidel erwägt eine Kandidatur als Landesvorsitzende in Baden-Württemberg. Die AfD im Südwesten Deutschlands sei aktuell weit entfernt von den guten Werten vergangener Tage, sagte Weidel der «Stuttgarter Zeitung» und den «Stuttgarter Nachrichten» (Samstagsausgabe).


Redaktion MW • Quellen Stuttgarter Nachrichten sda afp


«Der aktuelle Landesvorstand wird von vielen Parteimitgliedern als kaum handlungsfähig wahrgenommen», sagte Weidel. Sie sei von verschiedenen Seiten gebeten worden, beim demnächst anstehenden Sonderparteitag für den Vorsitz zu kandidieren.


«Ich behalte es mir vor, dieser Bitte nachzukommen und mich in den Dienst der Landespartei zu stellen, wenn keine andere tragfähige Lösung bis zum besagten Parteitag gefunden wurde», sagte Weidel. Es gehe darum, Gräben zuzuschütten und Einigkeit herzustellen.


Im Landesverband der AFD Baden Württemberg «tobt» seit längerem ein Macht- und Richtungskampf zwischen Anhängern des sogenannten Flügels und gemässigteren Kräften um den jetzigen Fraktions- und Parteichef Bernd Gögel.


Dieser führt die Landespartei in einer Doppelspitze mit dem Bundestagsabgeordneten Dirk Spaniel, der als Flügel-Anhänger gilt. Weidel steht seit Herbst 2017 gemeinsam mit Alexander Gauland an der Spitze der AfD-Bundestagsfraktion. Auf dem AfD-Bundesparteitag Anfang Dezember in Braunschweig wurde die 40-Jährige zudem erstmals zur stellvertretenden Vorsitzenden der Bundespartei gewählt, womit ihr Einfluss weiter wächst.


Eine geschlossene und erfolgreiche AFD Baden-Württemberg ist für den gesamten Vormarsch der rechtsbürgerlichen Partei von Bedeutung. Bei den vergangenen Wahlen im Osten Deutschlands erhielt die aufstrebende AFD in drei Länder jeweils deutlich über 20% Wählerstimmen. Studien ergaben, dass Junge am meisten die AFD wählten.


#deut #inta #fuss

neuester

Schweiz wartet auf Entscheidung: EU-Äquivalenz für Schweizer Datenschutz

348941

x gelesen

Keine Übersterblichkeit 2020 – Daniel Koch (BAG) log alle an und «allen» ist es ziemlich egal

beispiel.png
beispiel.png
beispiel.png

Schweiz wartet auf Entscheidung: EU-Äquivalenz für Schweizer Datenschutz

89

Bundesrat will trotz Diskriminierung sechs Milliarden für EU-Horizon locker machen

600

Rechtsbürgerliche AFD duldet keine Mitglieder mit zurückliegenden Verbindungen zu radikalen Gruppen

193

Junge BILD-Journalisten kennen Journalistenkodex nicht – dafür Rapper Sidos Fäuste

270

Grossdemonstration in Stuttgart — 500'000 Demonstranten sollen teilnehmen

750

US Sicherheitsberater: WHO korrupt und gefährlich

1293

Die falschen Prognosen des Bundesrats — Widerstand gegen Rahmenabkommen wächst

916

Keine Übersterblichkeit 2020 – Daniel Koch (BAG) log alle an und «allen» ist es ziemlich egal

348941

Keine Gnade – Sebatian Kurz muss nun hart bestraft werden

695

«Corona war Fehlalarm» — Leak aus dem Seehofer Innenministerium

2959

​​New Swiss Journal GmbH

Postfach

4009 Basel

E-Mail
 

Konzept – Grafik – Webdesign
Herausgeber – Martin Widmer