8.5 Millionen-Schweiz: Überfremdung wächst und wächst und wächst



Rund 8,5 Millionen Einwohner lebten Ende 2018 in der Schweiz. 25 Prozent davon ohne Schweizerpass.

Kein Nachbarstaat «beherbergt» so viel Migranten! Österreich 19%, Deutschland 17% und Frankreich 12% und Italien 10%.


mw Redaktion Quelle Asda


Die Schweizerische Volkspartei (SVP) hat den negativen Trend zur Überbevölkerung im allgemeinen und zur Überfremdung im speziellen sehr früh erkannt und stets angemahnt. Dafür wurde sie von den gleichgeschalteten Medien und deren Scharfmachern stets in die «Naziecke» gedrängt.

Nun sind die Befürchtungen Realität geworden und eine 10 Millionen Schweiz ist greifbar nahe.


Ein freies und selbstbestimmtes Land sollte die Einwanderung selber steuern können, so, wie es die Briten für sich wieder reklamieren. Dazu hat die Schweizerische Volkspartei (SVP) die Begrenzungsinitiative «Für eine massvolle Zuwanderung » ins Leben gerufen.


Die Schweizer Stimmbürger werden im nächsten Jahr darüber abstimmen können. Weitere Informationen über die Initiative finden Sie hier


#chta #migr #fuss

Frankreich kehrt zu «Anstand» und «freundschaftlicher Nachbarschaft» zurück

Medien «Gehirnwäsche» funktioniert: Schweizer Bevölkerung hat wenig Angst vor Wirtschaftskrise

Nach den 1'000 Milliarden für ihren Greendeal, verkündet von der Leyen weitere Zahlungsversprechen

Eveline Widmer Schlumpf kehrt in Bundesrat zurück — neues Notstandsgesetz macht es möglich

Erste Partei kehrt zur Vernunft zurück! SVP verlangt baldige Kursänderung des Bundes bei Corona

Schweizer Notstands-Verordnungen des Bundesrats erstmals vor Gericht

neuester

Frankreich kehrt zu «Anstand» und «freundschaftlicher Nachbarschaft» zurück

194421

x gelesen

Astrophysiker und Meteorologe Piers Corbyn: CO2-Theorie ist grösster Unsinn den es je gab

beispiel.png
beispiel.png
beispiel.png
beispiel.png

​​New Swiss Journal GmbH

Postfach

4009 Basel

E-Mail
 

Konzept – Grafik – Webdesign
Herausgeber – Martin Widmer