Bern

Albaner

schwere Körperverletzung

Messer

Straftat melden

button-Straftaten-1.png

Das müssen Sie wissen, bevor

Sie Opfer einer Straftat werden.

Albaner greift Migros-Kunden von hinten an und sticht ihm mehrfach in Rücken und Hals

ab 1. Nov. 2019

25

19

1

1

4

13

11

1

95

erfasste Straftaten

mit Migrationshintergrund

ohne Migrationshintergrund

unbekannt

von Behörden vertuscht

Raub, Einbruch, andere

schwere Körperverletzung

Tötungsdelikte

% mit Migrationshintergrund 

In der Stadt Biel (Kanton Bern) wurde am Mittwoch ein Migros-Kunde brutal niedergestochen. Kurze Zeit später bedrohte der Migrant weitere Leute mit einem Messer.
Ein Zeuge berichtet: Er hörte plötzlich Schreie. Als er sich umdrehte, sah er, wie ein Mann auf einen anderen Mann losging. Er griff ihn von hinten an und stach zu. Danach holte er mehrfach aus und stach dem Migros-Kunden mehrfach in den Hals.» Danach flüchtete der Kulturterrorist auf einem Fahrrad. Polizei-Patrouillen konnten den Flüchtigen Migranten schliesslich festnehmen, als dieser in einem Warenhaus weitere Kunden mit seiner Waffe bedrohte. Die zuständige Staatsanwaltschaft hat gegen den Albaner Untersuchungshaft beantragt.

Endlich — In Deutschland startet der ausserparl. Corona Untersuchungsausschuss (APU)

Direkte Demokratie — Referendum «Stop Palmöl» mit rund 60'000 Unterschriften eingereicht

Lügenpolitiker verschweigen 130 Fakten - Lockdown 100% umsonst

Schweizer Professor erklärt, warum bei Corona alle falsch lagen und immer noch falsch liegen

Corona Schweiz — Komitee fordert ausserparl. Untersuchung

Mohrenkopf: SVP-Chef Glarner erwägt Migros Boykott

Tracing-App: Bürger haben zurecht Angst vor staatlicher Totalüberwachung

Keine Übersterblichkeit 2020 – Daniel Koch (BAG) log alle an und «allen» Medien ist es egal

radio

​​New Swiss Journal GmbH

Postfach

4009 Basel

E-Mail
 

Konzept – Grafik – Webdesign
Herausgeber – Martin Widmer