Luzern

Migrationshintergrund

Raubüberfall

Gewalt

Straftat melden

button-Straftaten-1.png

Das müssen Sie wissen, bevor

Sie Opfer einer Straftat werden.

Afghane, Syrer, Tunesier und CH mit MGH rauben Personen in Luzern aus

ab 1. Nov. 2019

25

19

1

1

4

13

11

1

95

erfasste Straftaten

mit Migrationshintergrund

ohne Migrationshintergrund

unbekannt

von Behörden vertuscht

Raub, Einbruch, andere

schwere Körperverletzung

Tötungsdelikte

% mit Migrationshintergrund 

Die Luzerner Polizei sucht Opfer eines Raubüberfalls, welcher am Samstag, 2. November 2019, in der Stadt Luzern stattgefunden hat. Drei bis fünf Täter haben im Gebiet Ufschötti eine Personengruppe bedroht und ausgeraubt. Den Opfern wurde eine Halskette und Bargeld entwendet. Nach Mitternacht haben die Täter einen weiteren Raubüberfall im Gebiet Tribschenstrasse verübt. Dabei waren sie teilweise maskiert und haben die Opfer bedroht. Sie erbeuteten zwei Armbanduhren, Schmuck und Bargeld. Die Opfer von diesem Vorfall sind der Polizei bekannt. Die kriminellen Ausländer wurden zwischenzeitlich festgenommen. Bei den Hausdurchsuchungen konnte das Deliktsgut sichergestellt werden. Die Luzerner Polizei sucht die Opfer, welche am 2.11.2019 im Gebiet Ufschötti überfallen wurden.

Basler Fasnacht 2020 findet nicht statt – Bundesrat verbietet Grossveranstaltungen

Deutscher Arzt korrigiert Gesundheitsminister Jens Spahn – Deutschland schlecht vorbereitet

Türkei-Syrienkrieg eskaliert – neue Flüchtlingswelle bedroht Europäische Gemeinschaft

London fährt harte Linie – Grossbritannien will keine automatischen EU-Regeln

Ein guter Tag für Demokratie und Deutschland. CDU, FDP & AFD «koalieren» in Thüringen

Sozialismus auf dem Vormarsch: EU soll Medien noch mehr kontrollieren

Historischer Moment: Briten übergeben Urkunde zur Brexit- Ratifizierung

Nationalrat «Andi Glarner» ist neuer Präsident der Aargauer SVP

radio

​​New Swiss Journal GmbH

Postfach

4055 Basel

 

Herausgeber und Redaktionsleitung

Martin Widmer

Impressum