Basel-Stadt

Nordafrikaner

Raub, Drohung

Stichwaffe

Straftat melden

button-Straftaten-1.png

Das müssen Sie wissen, bevor

Sie Opfer einer Straftat werden.

Nordafrikaner bedrohen in Basel Mann mit Messer

ab 1. Nov. 2019

25

19

1

1

4

13

11

1

95

erfasste Straftaten

mit Migrationshintergrund

ohne Migrationshintergrund

unbekannt

von Behörden vertuscht

Raub, Einbruch, andere

schwere Körperverletzung

Tötungsdelikte

% mit Migrationshintergrund 

In der Steinentorstrasse in Basel wurde ein 35-jähriger Mann Opfer eines Raubes. Drei Unbekannte, mutmasslich alle mit Migrationshintergrund, «tanzten» den 35-Jährigen an und stahlen ihm sein Portemonnaie aus der Hose. Danach zückte einer der Täter unvermittelt eine Stichwaffe und bedrohte das Opfer. Eine sofortige Fahndung nach den Nordafrikanern blieb erfolglos.

#chta

WHO-Corona-Fake lässt Britische Wirtschaft um 20% einbrechen: 220'000 Arbeitslose in 3 Monaten

Jetzt sind sogar die Fake-Tests unbrauchbar - 740 000 zurückgerufen

Krankheit macht frei –
über (Corona-) Verbrechen gegen die Menschlichkeit

Zum Nationalfeiertag

Wenn die Justizministerin lügt, dann zeugt dies von einem schlechten Charakter

Jede Lüge zählt — Pflegepersonal kriegt versprochenen Bonus doch nicht ausbezahlt

Keine Übersterblichkeit 2020 – Daniel Koch (BAG) log alle an und «allen» Medien ist es egal

Schweizer Politiker/innen vernichten weltweit Fortschritt - die Folge Armut, Krankheit und Hunger

radio

n​ew swiss journal gmbH

postfach

4009 basel

e-mail
​ 

konzept, grafik, web- & database/design
martin widmer a
gency