Berufungsgericht: Coronatest ohne Aussagekraft, Quarantäne-Massnahmen aufgehoben

Logo_Portrait.jpg

PCR Coronatest

Berufungsgericht: Coronatest ohne Aussagekraft, Quarantäne-Massnahmen aufgehoben

Ein Berufungsgericht in Portugal erkennt den Corona-Test als dermassen unzuverlässig, dass es die damit verbundenen Quarantäne-Massnahmen aufhebt. Mit ihrem Urteil bestätigen die Richter exakt die Thesen, welche kritische Wissenschaftler seit Monaten aufstellen und die bei Politik wie Medien kein Gehör fanden. Somit ist es nicht verwunderlich, dass dieses (Hammer-) Urteil in Mainstream- und Staatsmedien in keiner Weise kommuniziert wird. Einmal mehr unterstreicht dies deren manipulativen Propaganda-und Agenda-Journalismus.

Werbung: Zeit zum Aufstehen www.neue-volkspartei.ch/mitmachen

«Der PCR-Test kann Ihnen nicht sagen, ob Sie einen Virus oder nur einen toten Teil davon haben. Kein anderes Virus auf diesem Planeten wurde jemals von so vielen Tests begleitet und hat so viel Unsinn und Panik erzeugt.» • Dr. Beda M. Stadler, emeritierter Professor und ehemaliger Direktor des Instituts für Immunologie, Universität Bern

Das Gericht erkannte: Eine medizinische Diagnose sei eine medizinische Handlung, zu der nur ein Arzt rechtlich befugt ist und für die dieser Arzt allein und vollständig verantwortlich ist. Keine andere Person oder Institution, einschließlich Regierungsbehörden oder Gerichten, hat eine solche Befugnis. Es ist nicht Aufgabe der regionalen Gesundheitsbehörde, jemanden für krank oder gesundheitsgefährdend zu erklären. Nur ein Arzt könne dies tun. Niemand dürfe per Dekret oder Gesetz für krank oder gesundheitsgefährdend erklärt werden, auch nicht als automatische, administrative Folge des Ergebnisses eines Labortests, egal welcher Art.

n​ew swiss journal gmbh

postfach, 4009 basel, e-mail
​konzept, grafik, web- & database/design
martin widmer, new swisss journal gmbh